• 29.09.2015

    Gesund und fit durch den Tag: Richtiges Trinken für mehr Wohlbefinden

    Ohne den „Spediteur“ Wasser läuft im Körper wenig. Denn wenn Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe nicht schnell genug von A nach B kommen, kann der Mensch nur auf Sparflamme fahren. Richtiges und ausreichendes Trinken ist daher eine wichtige Voraussetzung, um sich fit und gesund zu fühlen, wie der Internist Dr. Naumann vom Universitätsklinikum Freiburg erklärt: „Wer darauf achtet, seinen Wasserhaushalt mit geeigneten Getränken wie Mineralwasser in der Balance zu halten, sorgt für körperliches Wohlbefinden und mentale Leistungskraft.“

    In allen Organen, Zellen und Körperflüssigkeiten ist Wasser das bestimmende Element. Am Beispiel Blut wird dies laut Dr. Naumann besonders deutlich: „Das menschliche Blut besteht zu etwa 90 Prozent aus Wasser. Seine wichtigste Adresse ist das Gehirn, durch das pro Minute 500 bis 700 Milliliter Blut fließen. Es versorgt die Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen. Bei Flüssigkeitsmangel sinkt der Blutfluss zum Gehirn und damit die körperliche sowie geistige Leistungsfähigkeit.“

    Nur mit einem ausgeglichenen Wasserhaushalt können unsere Organe ihre volle Leistung bringen. Bereits bei einem Wassermangel von einem Prozent des Körpergewichts sendet der Körper Warnzeichen. Diese beginnen mit leichtem Durst, Müdigkeit und verringerter Aufmerksamkeit. „Ab einem Wassermangel von zwei Prozent ist das körperliche und geistige Wohlbefinden bereits beeinträchtigt. Kopfschmerzen und Schwindelgefühl setzen dem Körper ab fünf Prozent Wasserverlust zu“, so Dr. Naumann. „Um fit und vital durch den Tag zu kommen, führt an richtigem Trinken nichts vorbei.“

    Wie richtiges Trinken funktioniert, erklärt der Experte anhand von sieben Trinktipps:

    • Durst ist ein wunderbares Zeichen, wann getrunken werden soll. Auch geringe Zeichen von Durst sollten beachtet werden.

    • Menschen, die Durst nicht bemerken, wie beispielsweise Kinder, alte oder gestresste Menschen, sollten das regelmäßige Trinken bewusst trainieren, da der Körper Wasser nicht lange speichern kann.

    • Wer den Tag mit einem guten Frühstück und einem großen Glas Mineralwasser startet, regt den Kreislauf an und geht mit viel Energie aus dem Haus.

    • Der Wasserbedarf ist je nach Mensch, Wetter und körperlicher Aktivität sehr unterschiedlich. Eine gute Orientierung für Erwachsene sind täglich sechs Trinkportionen à ca. 250 ml – also 1,5 Liter insgesamt.

    • Bei Hitze verlieren wir viel Flüssigkeit über den Schweiß, der den Körper kühlt. An heißen Tagen brauchen Erwachsene leicht 3 Liter Wasser oder mehr, das dann auch gerne mehr Mineralstoffe enthalten darf.

    • Bei körperlicher Aktivität kann ein Flüssigkeitsdefizit schneller einsetzen. Sportler sollten daher bereits vorher ein bis zwei Gläser Mineralwasser trinken und dem Körper ab einer Belastung von 30 Minuten in kleinen Schlucken weitere Flüssigkeit zuführen.

    • Damit die Folgen eines Flüssigkeitsdefizits nicht den Sommerausflug verhageln, sollte für unterwegs immer Mineralwasser dabei sein, damit den ganzen Tag ein erfrischender Durstlöscher bereit steht.

    Diese und viele weitere Tipps, wie richtiges Trinken das körperliche Wohlbefinden steigert, finden Interessierte hier.