• 29.09.2015

    Auch auf dem Schulweg gut versorgt: Mineralwasser gehört in die Schultasche

    Der Schulweg – ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad – ist für Kinder häufig das erste kleine Abenteuer, das sie allein bewältigen dürfen. Jetzt können sie zeigen, dass sie sich abseits des Elternhauses schon selbst zurecht finden. Eltern müssen ihnen dabei natürlich helfen.

    Dazu gehört, dass sie dafür sorgen, dass die Kleinen auf dem Schulweg keinen Durst bekommen. Das gilt für Hin- und Rückweg, denn im Sommer kann es schon am Morgen heiß werden. „Wenn bis Nachmittag die Temperaturen steigen und die Schüler einen anstrengenden Tag in der Schule hinter sich haben, sollte die Wasserflasche erst recht greifbar sein“, rät Ernährungswissenschaftlerin Anja Krumbe. „Es ist wichtig, dass Kinder regelmäßig trinken. Ihr Körper ist insgesamt wesentlich anfälliger für eine Austrocknung. Das liegt zum einen an ihrer geringen Körpergröße und ihrem Gewicht sowie am höheren Wassergehalt ihres Körpers“, erklärt die Expertin. „Darüber hinaus können sich Kinder nicht so effektiv an Klimaextreme gewöhnen wie Erwachsene.

    An heißen Tagen nimmt ihr Körper vergleichsweise mehr Hitze auf als der Körper eines Erwachsenen. Die Mineralwasserflasche gehört deshalb in jede Schultasche.“ Die Expertin empfiehlt natürliches Mineralwasser als optimalen Flüssigkeitslieferanten. Es ist ein reines Naturprodukt, das den Körper nicht durch Kalorien oder künstliche Zusätze belastet. Je nach Mineralisierung liefert es zudem natürliche Mineralstoffe und Spurenelemente, die der Körper selbst nicht herstellen kann.

    Die Ernährungsexpertin rät Eltern daher:

    •  Ob zum Treffen mit Freunden, zum Sport oder zur Schule: Eine Flasche Mineralwasser gehört im Sommer zur Grundausstattung, wenn Kinder das Haus verlassen.

    • Sind Kinder mittags auf dem Heimweg der prallen Sonne ausgesetzt, sollten sie unbedingt eine Kopfbedeckung dabei haben.

    • Als Proviant bieten sich im Sommer wasserreiche Früchte an: Mit Wassermelone, Birne oder Nektarine haben Kinder etwas Süßes zum Naschen und nehmen ganz nebenbei noch Flüssigkeit auf.

    • Eltern sind Vorbilder: Haben sie selbst immer eine Flasche Mineralwasser dabei, werden ihre Kinder diese Gewohnheit ganz selbstverständlich übernehmen.