Zur IDM-Website

Mineralwasser

Aktuell

Ausgabe 01/2019

Karneval ohne Katerstimmung

 

Warum Mineralwasser hilft dem Kater vorzubeugen

Schnelle Mousse au Chocolat

 

Mit nur zwei Zutaten: Schokolade und Mineralwasser

Der Mineralwasser-Experte erklärt

 

Sebastian Rau erläutert die Grundlagen der Qualitätssicherung 

Karneval ohne Katerstimmung – warum Mineralwassertrinken hilft

Ist der Karneval für Sie eine der größten Partys des Jahres oder „fliehen“ Sie regelmäßig an den „jecken“ Tagen und feiern lieber zu anderen Anlässen? Vor allem in den Karnevalshochburgen wie Köln, Düsseldorf oder Mainz wird in den nächsten Tagen kräftig gefeiert. Und dabei fließt oft auch reichlich Alkohol. Um den typischen Beschwerden eines „Katers“ am Morgen nach der Party vorzubeugen, sollten Sie „clever“ trinken. Diplom-Oecotrophologin Susanne Keppler empfiehlt, schon während der Party regelmäßig Mineralwasser zu trinken und damit für ausreichend Flüssigkeitszufuhr zu sorgen. So können Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel manchmal vermindert werden.

„Durch den Konsum von alkoholischen Getränken gerät der Flüssigkeitshaushalt des Körpers durcheinander, denn Alkohol hat eine entwässernde Wirkung. Hier hilft ein optimaler Flüssigkeitslieferant wie Mineralwasser“, so die Expertin. „Durch Alkoholkonsum können dem Körper zudem wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Natrium, Magnesium und Kalzium entzogen werden“, erklärt Keppler.

Feiern ohne Reue: Damit Sie sich auch „am Morgen danach“ – und am Aschermittwoch – richtig wohl fühlen, sollten Sie ein paar einfache „Regeln“ beherzigen.

Susanne Keppler verrät Ihnen 5 effektive Tipps gegen den Katzenjammer am Karneval:

1.Durst löschen

Vor dem Feiern gilt: Füllen Sie Ihre Flüssigkeitsvorräte im Körper mit alkoholfreien Getränken auf. Als Durstlöscher eignen sich natürliches Mineralwasser oder auch Fruchtsaftschorlen.

2. Grundlagen schaffen
Deftige Mahlzeiten vor der Party schaffen eine gute Grundlage, denn sie verlangsamen die Alkoholaufnahme ins Blut. Bei langen Feiern am besten auch zwischendurch zu kleinen Snacks wie Nüssen oder Salzgebäck greifen.

3. Mineralwasser als Partygetränk

Auf der Party immer mal wieder ein Glas Mineralwasser trinken: Das verringert die Menge an alkoholischen Getränken und liefert dem Körper wertvollen Flüssigkeitsnachschub.

4. Gut hydriert durch die Nacht

Vor dem Einschlafen noch einmal richtig viel Flüssigkeit aufnehmen. Natürliches Mineralwasser als „Betthupferl“ kann einer Dehydrierung am nächsten Morgen vorbeugen.

5. Kein „Miau“ am nächsten Morgen

Nicht immer lässt sich der „Kater“ vermeiden, aber nach einer langen Partynacht  hilft Mineralwasser, den Flüssigkeitshaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. So kann die nächste Party steigen!

Mousse au Chocolat – mit Mineralwasser im Handumdrehen

Etwas Süßes nach dem Essen rundet den Genuss ab: Bei einer „Mousse au Chocolat“ handelt es sich um eine äußerst schokoladige Angelegenheit. Und tatsächlich kommt in unserem neuen Rezept für das beliebte französische Dessert außer Schokolade nur noch natürliches Mineralwasser in die Schüssel. Damit könnnen Sie auf weitereZutaten wie Eier, Zucker, Butter oder Sahne verzichten. Obendrein geht alles so fix, dass sich diese Köstlichkeit auch für spontane Gäste oder nach Feierabend ohne großen Aufwand schnell zubereiten lässt. Wie es geht, zeigt Ihnen unser neues Video. 

Schnelle Mousse au Chocolat

Für 2 Portionen:

200 g Zartbittschokolade (mind. 60 % Kakao)

180 ml Mineralwasser

Eiswürfel

1 Stiel Minze

Zubereitung:

Schokolade grob zerbrechen und mit Mineralwasser in einem Topf unter Rühren schmelzen.

Schokomasse in eine Schüssel geben und über einem Wasserbad mit Eiswürfeln so lange rühren, bis sie anfängt cremig zu werden. Anschließend zur Seite stellen.

Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Mousse anrichten und mit gehobelter Zartbitterschokolade dekoriert servieren. Mit Minze garnieren.

Tipp: Wichtig für die Zubereitung ist, dass der Kakaoanteil der Schokolade mindestens 60 % beträgt.

Der Mineralwasser-Experte erklärt: Strenge Kontrollen sichern die Reinheit des Naturproduktes

Sebastian Rau ist Geologe und Experte beim SGS Institut Fresenius. Er erläutert die Grundlagen der Qualitätssicherung des Naturprodukts Mineralwasser in den deutschen Mineralbrunnen:

Eine strenge Kontrolle der eigenen Produkte hat für jeden Lebensmittelunternehmer höchste Priorität. Das gilt natürlich auch für die Mineralbrunnen. Sie verfügen über gut ausgestattete Betriebslabore, mit denen sie die wesentlichen Leitparameter der Qualität mehrmals täglich vor Ort untersuchen können. Dazu zählen z. B. die Konstanz der Mineralisation, der Gehalt an charakteristischen Inhaltsstoffen sowie der mikrobiologisch einwandfreie Zustand der Produkte. Aufwändigere Untersuchungen übernehmen häufig externe Prüfunternehmen wie SGS Institut Fresenius. Hinzu kommen Kontrollen durch die Lebensmittelüberwachungsbehörden. 

Es ist zu beobachten, dass die internen und externen Anforderungen an die Prüfung von Mineralwasser stetig anspruchsvoller werden. Dies hängt zum einen damit zusammen, dass der Gedanke der Nachhaltigkeit und der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen stark an Bedeutung gewinnen. Zum anderen wird der Wunsch der Verbaucher – und damit auch der Mineralbrunnen – immer größer, sehr genau über die Eigenschaften und die Qualität der Produkte Bescheid zu wissen. Insgesamt ist die Prüfungsdichte und -qualität bei Mineralwasser als sehr hoch einzuschätzen – auch im Vergleich zu anderen Wasserarten. Eine Überprüfung auf bakterielle Belastungen findet zum Beispiel bei der Abfüllung von Mineralwasser in der Regel alle 50.000 Liter statt. Bei Leitungswasser müssen entsprechende mikrobiologische Untersuchungen aufgrund des unterschiedlichen Gewinnungs- und Verarbeitungsprozesses alle 15 bis 30 Millionen Liter vorgenommen werden.

Rezept-Idee: Fruchtig-prickelnder Genuss mit Mineralwasser, Möhre und Mango

Zutaten für 2 Gläser á 300 ml

3 g frische Ingwerwurzel
200 ml Möhrensaft 
1 Tropfen Rapsöl 
50 ml Mangosirup 
250 ml natürliches Mineralwasser mit Kohlensäure
Eiswürfel
 

Dekoration

frische Mangospalten

So geht´s:

Ingwerwurzel schälen und den Saft mit Hilfe einer Knoblauchpresse in den Möhrensaft pressen. Möhrensaft mit Rapsöl und Mangosirup vermischen. Einige Eiswürfel in zwei Gläser geben, bis zur Hälfte mit der Saftmischung befüllen und mit Mineralwasser auffüllen. Mit dünn geschnittenen Mangospalten dekorieren.